Photovoltaikanlagen

Wir errichten ihre PV-Anlage

Photovoltaikanlagen - im Volksmund auch Solaranlagen genannt - gibt es als Aufdach-, Indach-, Fassaden- und Freiflächenanlagen und können in zwei Kategorien eingeteilt werden: netzgekoppelte Anlagen und Inselanlagen.

Photovoltaikanlagen

Netzgekoppelte Anlagen und Inselanlagen

Inselanlagen besitzen keinen Anschluss ans Stromnetz und benötigen einen Strom- bzw. Batteriespeicher, welcher in der Regel min. 3 Tage ohne Sonnenschein die Verbraucher versorgen können muss. Solche sind in Deutschland eher selten, da wir eines der am besten ausgebauten Versorgungsnetze der Welt besitzen.

Netzgekoppelte Photovoltaikanlagen sind an unser Stromnetz angebunden. So kann der erzeugte Strom nicht nur selbst verbraucht, sondern der Überschuss auch direkt ins Stromnetz der betreffenden Energieversorger geleitet werden.

Aktuell macht es wirtschaftlich Sinn so viel wie möglich des erzeugten Stroms selbst zu verbrauchen und nur die Überschüsse ins Netz einzuspeisen. Wird eine stärkere Unabhängigkeit, mehr Sicherheit dank Notstromversorgung bei Netzausfall und maximale Nutzung des selbst erzeugten Stroms angestrebt, dann kommen Batteriespeicher zum Einsatz. Diese besitzen momentan eine gute Förderung und weitere Vorteile, welche ihre Position in einem Photovoltaiksystem mehr und mehr festigen.

IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK

Sie werden individuell bei der Planung ihrer Photovoltaikanlage unterstützt und auch bei der Auswahl der richtigen Speicherlösung beraten.

Jede Photovoltaikanlage wird nach Dachgröße und -lage, individuellem Stromverbrauch, Einspeisevorstellungen und sonstigen Gegebenheiten vor Ort dimensioniert. Wir arbeiten mit professionellen Partnerfirmen, verbauen aber auch die von Ihnen gewünschten Komponenten.

Kundenorientierte Projektierung und Dimensionierung

Berechnung des Ertrags und der Wirtschaftlichkeit mittels belastbarer Daten

Antragstellung zur Netzeinspeisung bei Ihrem Energieversorger

Montage, Inbetriebnahme und Einweisung der Photovoltaikanlage

Die Zukunft ist heute!

Warum dann noch warten?

Photovoltaik-Anlagen zeichnen sich durch Ihre bewährte Wirtschaftlichkeit aus und bringen dem Betreiber immer einen Nutzen bzw. einen Mehrwert. So wird das Gebäude als Immobilie attraktiver und kann zudem leichter im gegebenen Fall verkauft werden.

Primär stellen sich Ersparnisse durch nicht eingekauften Strom, welcher durch Selbsterzeugung gedeckt wurde und Einnahmen durch den Verkauf des überschüssig produzierten Stroms dar.

Somit empfehlen wir den Profit einer Photovoltaik-Anlage nicht zu vertagen, sondern gleich sich die Vorteile eigen zu machen!

Aufdachanlagen

Zu finden meist auf Einfamilienhäusern sind sie der Standard im privaten Sektor. Hier wird die Photovoltaik-Anlage Teil des Eigenheims und Alltags. Damit Sie sich weiterhin auch wohl fühlen, stellen wir dies mit Qualität in Material, Installation und Service sicher.

Aber auch kommunale Einrichtungen, wie Schulen und städtische Gebäude, weisen solche Aufdachanlagen auf – meist einfach „etwas“ größer.

Gewerbe- und Industrieanlagen sowie Freifeldanlagen

Diese werden in der Regel von Unternehmen, Verbänden oder auch von Investoren betrieben. Hier stehen vor allem die Wirtschaftlichkeit, Betriebsführung und Pflege im Fokus.

Anlagen mit Verschattungssituationen

Was für viele eine Sonderlösung ist, handhaben wir im Alltag.

Mittels ausgekügelten Systemen von SolarEdge kann der Ertragsminderung durch Verschattung entgegengewirkt werden, sodass nun Projekte realisierbar sind, welche bislang für unwirtschaftlich gehalten wurden.

Überzeugt?
Fordern Sie noch heute Ihr persönliches Angebot an!